Ankunft bei Nacht in Hongkong. Einen ersten Eindruck von der Metropole erhielten wir bereits im Landeanflug, als die Lichter der Stadt die Wolken unter uns in einem sanften orange-rot erstrahlen liessen und uns zu tausenden entgegen leuchteten, sobald wir die Wolkendecke durchbrochen hatten. Auch die Busfahrt vom Flughafen in den Stadtteil Kowloon versetzte uns immer wieder in Staunen. Auf beiden Seiten der Strasse ragten Hochhäuser in den Himmel. Je näher wir in städtische Gebiete kamen, desto höher wurde die Dichte an leuchtenden Werbetafeln und um so heller wurde es in den Strassen Hongkongs.

Der Bus hielt 50 Meter vor den Chungking Mansions, dem Gebäude, in welchem sich unser Guesthouse befindet. Bereits bei der Buchung des Zimmers hatten wir eine sehr ausführliche Wegbeschreibung erhalten, die sich ausschliesslich auf dieses Gebäude bezog. Als wir vor dem Haupteingang standen, wussten wir auch warum. Um zum Guesthouse zu gelangen, mussten wir erst einen Basar durchqueren und all die Händler abschütteln, die uns etwas verkaufen wollten. Nach kurzer Suche fanden wir den in die Jahre gekommenen Lift, der uns zur Reception im 16. Stockwerk bringen sollte. Nach einem herzlichen Empfang führte uns ein aufgestellter und sehr gesprächiger Inder durch ein furchtbares Treppenhaus in die 17. Etage. Beim hinauf gehen tauschten wir beide einen Blick aus und hofften inständig unser Zimmer möge besser aussehen als der Rest des Hauses. Glücklicherweise wurden unsere Wünsche erhört und der junge Inder brachte uns zu einem kleinen aber sauberen Zimmer. 🙂

Am nächsten Tag machten wir uns um 08:00 auf den Weg zur Visa Agentur FBT, die uns ein Visum für die Einreise nach China ausstellen sollte. Wir gaben der Dame am Schalter unsere Pässe + je ein Foto ab, füllten ein 1-seitiges Formular aus und wurden gebeten, um 14:00 Uhr unser Visum abzuholen. Hier in Hongkong ist es ein Kinderspiel, ein Visum für China zu erhalten. Dieser Service wird einem an jeder Ecke, jedoch zu sehr unterschiedlichen Preisen, angeboten.

Nachdem wir unser Visum nun unerwartet schnell und unbürokratisch erhalten haben, widmen wir uns den schönen Dingen hier. 🙂 Hongkong ist sehr vielseitig und hat enorm viel zu bieten. Besichtigt haben wir unsere nähere Umgebung in Kowloon, die Avenue of Stars, das Finanzzentrum & Umgebung auf Hongkong Island, waren auf dem Victoria Peak, einem Hügel von 552m höhe, der eine atemberaubende Aussicht über Hongkong Island und Kowloon bietet und haben Spaziergänge durch den schönen Kowloon Park gemacht. Auch die Licht- und Musikshow “Symphony of Lights” haben wir uns angesehen. Die Show findet jeden Abend um 20:00 Uhr statt und kann von der Avenue of Stars aus genossen werden. An dem Spektakel sind diverse Hochhäuser von Hong Kong Island and Kowloon beteiligt, die im Takt der Musik in den schönsten Farben erstrahlen.

Uns gefällt es in Hongkong sehr gut. Zwar sind hier auf relativ kleiner Fläche enorm viele Menschen, doch es herrscht eine angenehm lebendige Atmosphäre. Morgen geht unsere Reise bereits weiter nach Peking. Wir freuen uns darauf und sind gespannt was uns in China so alles erwartet.

My location
Get Directions