In Buenos Aires wurden wir mit sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein begrüsst. Gespannt auf unsere neue Umgebung und vom schönen Wetter nach draussen gelockt, machten wir uns sogleich auf Erkundungstour.

Buenos Aires ist eine spannende, vielseitige und riesige Stadt. Wir haben im “Microcentro” gewohnt, an einer der grössten Strassen der Welt – der Avenida 9 de Julio. Um die rund 20 Fahrstreifen und 140 Meter zu überqueren mussten wir entweder rennen oder brauchten mindestens 2 grüne Ampelphasen. In diesem Teil von Buenos Aires gibt es viele Gebäude in europäischem Baustil, lebendige Fussgängerzonen, unzählige Cafés, Restaurants, Einkaufszentren und Kinos. Wer stundenlanges Shopping liebt ist hier goldrichtig.

Von den insgesamt 48 Stadtteilen, in die Buenos Aires eingeteilt ist, haben wir die folgenden besucht:
“San Telmo”, ein touristisch geprägter Stadtteil mit zahlreichen Cafés und Restaurants, die täglich Tango Shows anbieten.
“Recoleta”, ein sehr elegantes und teures Viertel, das den wohl berühmtesten Friedhof der Stadt beherbergt – den Cementario de la Recoleta. Hier ruhen die Angehörigen der Oberschicht in prunkvollen “Häusern” mit Marmorfassaden. Leider hatten wir ausgerechnet an diesem Tag die Kamera nicht dabei…
Im Arbeiterviertel “La Boca” dreht sich (fast) alles um Fussball, Kunst und Tango. Die Fussgängerzone verläuft mitten durch farbige Wellblech Häuser, an jeder Ecke gibt es Souvenirs zu kaufen, Künstler die ihre Werke ausstellen und Tango Shows. Auch der Fussballclub Boca Juniors ist hier zu Hause.
Das Viertel “Puerto Madero” ist der krasse Gegensatz zu la Boca. Ruhig liegt es am Rio de la Plata, die schöne Uferpromenade lädt zum Schlendern ein und bietet einen unglaublichen Blick auf die modernen Wolkenkratzer des Viertels.
In “Palermo” haben wir den wunderschönen Rosengarten besucht und uns auch gleich noch den nahe gelegenen Japanischen Garten angesehen. Beides sehr schön und idyllisch.

Heute ist unser letzter Tag in Buenos Aires und Argentinien. Morgen früh fliegen wir nach Bogota, Kolumbien. Einerseits sind wir etwas traurig, dass unsere Zeit in Argentinien nun vorbei ist, aber wir freuen uns auch sehr auf Kolumbien und sind gespannt was uns erwartet.

Center map
Get Directions