In San Pedro de Atacama angekommen, mussten wir eine Unterkunft suchen und gönnten uns dann nach der 3-tägigen Uyuni Tour erst mal eine heisse Dusche. Danach schlenderten wir durch die staubigen Strassen und sahen uns die neue Umgebung an. San Pedro de Atacama ist ein hübscher kleiner Ort, sehr ruhig und gepflegt aber auch wahnsinnig teuer. Ein einfaches Doppelzimmer ohne eigenes Bad kostete uns zum Beispiel 4x mehr als vorher in Bolivien – und das war noch eines der günstigeren Angebote…

Nach einem guten Mittagessen sind wir in die Wüste hinausgefahren. Die Atacama ist die trockenste Wüste der Welt. Hier fällt nur etwa 1/50 der Regenmenge, die im Death Valley in den USA gemessen wird! Ausserdem gibt es hier Wetterstationen, die in ihrer Geschichte noch keinen einzigen Regentropfen verzeichnet haben…

Wir haben nur einen Tag in San Pedro de Atacama verbracht und sind dann nach Argentinien weiter gereist. Hier werden wir die nächsten 3 Monate verbringen und sind gespannt, was uns alles erwartet. Wir melden uns bald wieder mit einem ersten Bericht – bis dann… 🙂

My location
Get Directions