Cusco wurde von den Inkas gegründet und war einst die Hauptstadt des Inkareichs. Als die Spanier im Jahre 1533 einmarschierten,  zerstörten sie die Stadt fast vollständig. Einige Grundmauern liessen sie bestehen und errichteten darauf ihre Häuser und Kirchen.

Heute lebt die Stadt vom Tourismus. An jeder Ecke werden einem Massage, Bilder, verschiedene Touren und alle möglichen Souvenirs angeboten. Das Angebot an internationalen Speisen ist fast unendlich und die engen Strassen sind gesäumt von Kleider-, Schmuck- und Souvenirgeschäften.

Für die meisten Touristen (auch für uns) ist Cusco der Ausgangspunkt zu der Inkastadt Machu Picchu. Morgen gehts los – wir sind gespannt und freuen uns riesig! 🙂

My location
Get Directions