Hallo aus Quito!

Es ist zwar erst eine Woche vergangen seit wir die Schweiz verlassen haben, doch wir haben schon jede Menge erlebt 🙂

Unsere Anreise nach Quito dauerte ein paar Stunden länger als erwartet… Nach einem technischen Defekt am Flugzeug mussten wir einen ausserplanmässigen Stopp in Santo Domingo einlegen. Wir haben uns riesig über das schöne Zimmer im 5* Hotel gefreut, doch leider kamen wir nicht in den Genuss, uns im weichen Bett auzuruhen. Um Mitternacht wurden wir abgeholt um nach Panama weiter zu fliegen. Nach einer Stunde Flug kamen wir also mitten in der Nacht in Panama an und verbrachten 7 lange Stunden im Transitbereich des Flughafens – wie schön wäre es im Hotel in Santo Domingo gewesen… Um 9:00 wurden wir von einem Car abgeholt und ins nächste 5* Hotel in Panama City gebracht. Am Abend hatten wir dann einen Flug via Bogota (Kolumbien)  nach Quito. Nach rund 65 Stunden unterwegs kamen wir mitten in der Nacht endlich in unserem Hostel an.

Das Einleben hier in Quito ist uns nicht ganz leicht gefallen. Zum Beispiel ist das Klima recht rauh und wir sitzen Abends oft mit der Jacke im Zimmer. Auch das Essen ist für uns gewöhnungsbedürftig… Gestern hatte Pädu einen ganzen Hühnerkopf (mit Augen, Schnabel und Kamm) in der Suppe!!! Schreck lass nach…!! Ob das hier wohl eine Delikatesse ist? 😉 Und heute Morgen hatten wir im Treppenhaus unsere erste Begegnung mit einem schwarzen Skorpion…

Doch wir lassen uns davon nicht abschrecken und werden sicher noch 1.5 Wochen hier in der Stadt verbringen. Seit Dienstag haben wir Spanisch Unterricht mit dem 18-jährigen Ecuadorianer Diego. Von ihm lernen wir neben der Sprache auch vieles über Land und Leute.

Nach dem Unterricht erkunden Schritt für Schritt die Stadt. Unser Hostel befindet sich in der Altstadt und somit ganz in der Nähe vieler Sehenswürdigkeiten wie der Basilica del Voto Nacional, Plaza San Francisco, dem Panecillo, dem Teleférico und vielem mehr. Ein zweiter Bericht über Quito und weitere Fotos folgen… 🙂

My location
Get Directions